Der Kellerer Blindenstock

Im November 1977 konstruierte der Firmengründer Josef Kellerer auf Grund seiner eigenen Späterblindung und der damit verbundenen Unzufriedenheit mit den damaligen, im Handel erhältlichen Blindenstöcke den ersten Kellerer Blindenstock aus superleichtem und stabilem Aluminium aus dem Flugzeugbau. Seitdem wurde dieser Stock ständig weiterentwickelt und optimiert.

Für seine hervorragenden Verdienste um die Entwicklung und Herstellung dieser neuartigen, blindengerechten Taststöcke verlieh das Präsidium des Deutschen Blindenverbandes e.V. in Bonn Herrn Kellerer im Jahr 1988 den “Louis-Braille-Preis.”

Im Januar 2000 übernahm der jetzige Geschäftsführer Gerhard Koneberg den Betrieb.
Inzwischen sind unsere Stöcke vom TÜV geprüft und mit dem CE-Zeichen ausgestattet. Seit Juni 2002 sind wir Vertragspartner aller deutschen Krankenkassen.

Herstellung und Vertrieb der Stöcke werden übrigends in Deutschland vorgenommen. Und sie wurden mittlererweile über 25.000 mal verkauft und europaweit ausgeliefert.